Die Energieströme

(Lesen sie auch den 4. Artikel in meinem Blog „Qi –Die Lebensenergie“)

Energie bewegt sich. Das ist die Natur, die ihr innewohnt. Die Energie durchpulst alles und jeden. Normalerweise nehmen unsere Sinne die offensichtlichsten Formen von Bewegungen wahr- den Straßenverkehr oder den kühlen Windhauch, der über die Haut streicht. Wir sind uns jedoch der subtilen Energie Bewegungen weniger bewusst, die unsichtbar in einem offenen Zimmer verlaufen, oder spüren weniger die Schwingungen der Energiemuster in den Wänden und der Einrichtung.

 

Von jeher betrachten Menschen ein Haus als „lebenden Organismus“ vergleichbar dem menschlichen Körper. Haus und Mensch strahlen jeweils selbst Eigenschwingungen aus und empfangen diese auch, der menschliche Körper lässt sich natürlich leichter beeinflussen als die starre Materie eines Hauses. Gibt es im Umfeld des Menschen Hindernisse, die den optimalen Energiefluss stören, können diese das Leben oder die Gesundheit beeinflussen.

Im Idealfall sollte positives Chi durch den Eingang, die Haustüre herein-kommen. Die Eingangstür gilt im Feng Shui als besonders wichtig; Sie ist der Mund eines Hauses, hier gelangt das Qi in das Gebäude. Weiter sollte sich das Qi durch die Wohnung zirkulieren und seinen Ausgang in der Hintertüre finden. Wäre der Fluss blockiert, so gebe es einen Stau und damit wären gesundheitliche oder persönliche Stagnationen die Folge. Ist der Fluss jedoch zu schnell, zu rasend, dann können Unruhe, Zerrissenheit oder nervöse Leiden die Folge sein.

 

Schlechtes Qi- Sha Qi oder Sat Qi

 

Neben dem positiven Qi gibt es auch negatives Qi, diese negativen Energieströme (schneidendes Qi) sollten weitestgehend von Menschen ferngehalten werden. Sie stören die Lebensenergie eines Menschen. Sie schießen wie unsichtbare Pfeile direkt und aggressiv ins Energiefeld eines Menschen und schwächen es. Erzeuger dieser Sha Qi (Sat Qi) sind alle scharfkantigen, spitzen Formen sowie lange Geraden. Hauskanten, Dachkanten, Deckenbalken, Schilder, Kanäle, Leitungen, Säulen und vieles andere mehr.

 

Sha Qi sammelt sich auch in dunklen Ecken, unaufgeräumten oder vollgestopften Zimmern und schlecht belüfteten Räumen.

Erfahrungen & Bewertungen zu ZeitRaumDesign